Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen rund um unseren Service.

Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, scheuen Sie nicht uns zu kontaktieren.

Fragen zur:

Pflegehilfsmittelbox

Eine Pflegehilfsmittelbox ist ein Paket mit kostenfreien Pflegehilfsmitteln, die zum Verbrauch bestimmt sind. Zu diesen Pflegehilfsmitteln zählen folgende Produkte:

  • Einmalhandschuhe
  • Hände- und Flächendesinfektion
  • Mundschutz – medizinisch oder FFP2
  • Bettschutzeinlagen
  • Schutzschürzen

Ihre kostenfreie Pflegehilfsmittelbox erhalten Sie monatlich per Post nach Hause.

Jeder Versicherte, in Deutschland lebende person hat einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 60 Euro pro Monat.  Es müssen nach §40 (II) SGB XI folgende drei Bedingungen erfüllt sein:
  1. Sie haben den Pflegegrad 1 bis 5
  2. Sie Leben in häuslicher Umgebung (Sie befinden sich NICHT in einer stationären Einrichtung)
  3. Sie werden von einer Person gepflegt

Sie haben folgende drei Möglichkeiten:

  1. Füllen Sie den Onlineantrag über unsere Webseite aus. Das geht sehr einfach in nur 5 Minuten. Sie können digital unterschreiben und brauchen sich um nichts weiter kümmern.
  2. Beantragen Sie die Unterlagen per E-Mail, drucken sie bequem zu Hause aus und senden sie anschließend per Post an uns zurück.
  3. Rufen Sie unsere kostenlose Servicenummer 01722927582 an und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern beraten. Wir werden gemeinsam die für Sie beste Lösung finden.

Nein, selbstverständlich brauchen Sie die Pflegehilfsmittelbox nicht jeden Monat neu beantragen. Es reicht ein Mal einen Antrag zu stellen, sobald dieser bewilligt wird, erhalten Sie jeden Monat Ihr Paket kostenfrei nach Hause.

Nachdem der Antrag bei uns eingegangen ist, leiten wir alles an die Pflegekassen weiter. Die Genehmigungsdauer beträgt je nach Kasse und Auslastung bis zu 3 Wochen. Sobald uns eine Genehmigung vorliegt leiten wir umgehend die erste Lieferung in die Wege. So stellen wir sicher, dass für Sie zu keinem Zeitpunkt Kosten anfallen.

Ja, Sie können den Inhalt Ihrer Pflegehilfsmittelbox jederzeit und individuell zur folgenden Lieferung ändern. Uns ist es wichtig, dass Sie immer die Pflegehilfsmittel erhalten, welche sie dringend benötigen. Die Änderung können sie unkompliziert per Telefon oder per Email durchführen.

Nein, eine Zuzahlung brauchen Sie nicht zu leisten. Sowohl die Produkte als auch der Versand sind für Sie kostenfrei.

Bestellung

Sie können die hasenbox über die folgenden drei Kanäle beantragen:

  • online – in nur 5 Minuten mit digitaler Unterschrift 
  • per Post – laden Sie sich die Antragsformulare herunter, füllen Sie diese aus und lassen Sie anschließend die Unterschriebenen Dokumente an uns per Post zukommen
  • telefonisch – rufen Sie gerne unsere hotline an und lassen Sie sich beraten. Wir finden den für Sie besten und einfachsten Weg, um einen Antrag zu stellen

Nachdem der Antrag bei uns eingegangen ist, leiten wir die Daten an die Pflegekassen weiter. Die Genehmigungsdauer beträgt je nach Kasse und Auslastung bis zu 3 Wochen. Sobald uns eine Genehmigung vorliegt leiten wir umgehend die erste Lieferung in die Wege. So stellen wir sicher, dass für Sie zu keinem Zeitpunkt Kosten anfallen.

Ja, auch Privatversicherte haben einen Anspruch auf Pflegehilfsmittel. Sie erhalten von uns dann monatlich eine Rechnung, die Sie begleichen und wie gewohnt zur Erstattung an Ihre Pflegekasse weiterleiten können.

Nein, die Pflegehilfsmittel sind rezeptfrei erhältlich. Sie müssen lediglich einen Pflegegrad haben.

Nein, für Sie fallen keinerlei Kosten an. Wir erfassen daher auch keine Rechnungsdaten von Ihnen. Sowohl die Produkte der hasenbox als auch die Zustellung zu Ihnen nach Hause ist zu 100% kostenfrei.

Die hasenbox können Sie nach Antragstellung auf unbestimmte Zeit beziehen. Sollten Sie Ihren Pflegegrad verlieren oder in eine stationäre Einrichtung verlegt werden, erlischt der Anspruch auf diese Leistung. Bitte teilen Sie uns dies umgehend mit.